Startseite           über den Autor          sein Buch            Kontakt 

 

      "Niemand muss alleine sein...."

 

Niemand muss alleine sein, der das nicht ausdrücklich so haben möchte.

Ob Sie in einen neuen Ort gezogen sind und sich neue Freunde suchen möchten, ob Sie Single sind und endlich einen Partner fürs Leben finden möchten - alle Freundschaften beginnen damit, dass wir einen Menschen als sympathisch empfinden - und wir ihn gerne näher kennen lernen möchten.


Und dann folgt ein wichtiger Schritt: Wir müssen aktiv werden - und ihn ansprechen. Manchmal haben wir dafür nur ein paar Sekunden Zeit, dann ist die Chance vorbei.


In seinem Buch zeigt Felix Eggenbüddner auf, welche Möglichkeiten bei welcher Gelegenheit bestehen, und welche Sätze - vor allem etwas schüchterne Menschen - im voraus gut geübt haben sollten.


Ist die Situation da, dass Sie auf einen Menschen treffen, den Sie gerne zum Freund oder zur Freundin hätten, bringen Sie diesen eingeübten Satz selbstbewusst über Ihre Lippen - so beginnt ein Kennenlernen.


Vielleicht hört sich das jetzt einfach an - aber das ist es auch - mit etwas Vorbereitung.


Probieren Sie es aus - und nehmen Sie Ihr Leben in die Hand.

 

Ein Beispiel aus seinem Buch 

"Nie mehr allein - Flirtstrategien und Anmachsprüche für Männer":

Ansprechen einer Frau im Supermarkt

Sie fahren mit Ihrem Einkaufswagen in die Nähe Ihrer auserwählten Traumfrau, tun so, als würden sie in den Regalen etwas suchen,  aber nicht finden, lächeln die Auserwählte offen und freundlich an und fragen dann höflich: „Entschuldigen Sie, wissen Sie zufällig wo ich das Salz (den Zucker, die Gurken etc.) finde?“ (Vorher müssen Sie sich vergewissern, dass der von Ihnen gefragte Artikel etwas weiter entfernt gelagert ist.)
Frauen wissen meistens genau in den Supermärkten Bescheid. Deshalb wird Ihnen die Dame bestimmt sagen können, wo Sie fündig werden. Sie bedanken sich herzlich und begeben sich zu der besagten Stelle, tun aber so, als ob Sie den gesuchten Artikel einfach nicht finden können. 

Dann mimen Sie wieder den Suchenden, gehen erneut auf die Dame zu und sagen verzweifelt: „Sie haben mich so nervös gemacht, dass ich das Salz  (den Zucker...) einfach nicht finden kann. Haben Sie Mitleid  und helfen Sie mir suchen...“

Wenn sich die Dame darauf einlässt, ist meistens schon die erste Hürde genommen. Bedanken Sie sich und fahren Sie fort mit den Folgefragen: „Sie kaufen wohl öfter hier ein? ... Sie wohnen (arbeiten, leben,) wohl hier in der Nähe?"  und dann:    "... zu welcher Zeit kaufen Sie denn meistens ein?...“ Sicher erfahren Sie dann Details, die Sie für weiteren Gesprächsstoff nutzen können. 

Wenn Sie klug sind, verabreden Sie sich gleich für den nächsten Einkaufstermin. Besonders Clevere sagen, sie seien Hobbykoch und würden für die Angebetene gerne etwas kochen. Ohne Kochkunst können Sie es natürlich auch umgekehrt machen: Erklären Sie, dass Sie zwar gerne vorzüglich essen, vom Kochen selber aber keine Ahnung haben.  Dafür wüssten Sie aber ein exzellentes Speiselokal, wohin Sie die Dame gerne zum Essen einladen würden.

Und nun wünsche ich Ihnen ein gutes Gelingen

                      Ihr    Felix Eggenbüddner
 

 

"Nie mehr allein -
Flirtstrategien und
Anmachsprüche
für Männer"

digistore24.com

Datenschutz    I    Impressum